FRANS MASEREEL VR

 

Ort: Département de Meurthe-et-Moselle

Jahr: März - Juni 2018

Type: VR, Leap Motion

Nadiya Morenko: Konzept, Grafik, Animation

Kim Beck: Programmierung

K8 Institut: Organisation, Aufbau

KONTEXT

In einem Aufruf »An meine Freunde, die Künstler« schrieb der belgische Künstler Frans Masereel kurz nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs im November 1939: »Wir haben nicht das Recht zu schweigen, noch indifferent zu sein gegenüber dem, was rings um uns geschieht.« Der Kampf gegen den Krieg, der unermüdliche Einsatz für Freiheit, Frieden und soziale Gerechtigkeit bestimmten zu diesem Zeitpunkt bereits nahezu ein Vierteljahrhundert lang Leben und Arbeit des Künstlers. Bis an sein Lebensende sollte Masereel, der von 1947 bis 1951 an der Schule für Kunst und Handwerk in Saarbrücken Malerei lehrte, nicht müde werden, mit Holzschnitten, Zeichnungen, Aquarellen und Gemälden gegen Gewalt und Ungleichheit zu wirken.

BESCHREIBUNG

Nach diesen Kriterien habe ich versucht seine Holzschnitte zu untersuchen und aus Ihnen ganze VR-Räume zu kreieren. Die Ergebnisse konnte man mit einer VR-Brille oder auf einem großen Bildschirm mittels Leap Motion begutachten.

 


 
 
 

Impressum | Datenschutz | Homepage erstellen mit Webvisitenkarte.net